Tupolew TB-3

Verweise: ANT-6 Awiamatka G-2 SPB TB-1 Z-2 Z-3 Z-5 Z-6 Z-7

Galerie

Geschichte:

Auf der Grundlage der TB-1 wurde ab 1926 der schwere viermotorige Bomber TB-3 entwickelt. Die TB-3 war das erste Bombenflugzeug der Welt als freitragender Ganzmetalleindecker mit vier Motoren in einer Reihe in den Tragflächen. Prototyp war die ANT-6. Die TB-3 war, wie auch die TB-1, an Versuchen des Ingenieurs Wachmistrow als fliegender Flugzeugträger beteiligt. Die TB-3 stellte verschiedene Nutzlast-Rekorde auf. Mehr als 800 Exemplare aller Versionen der ANT-6/TB-3 wurden gebaut.

Technische Daten:

Typ : 

Bomber TB-3/Vorserie {Bomber TB-3-4M-17F/Serie 1933} [Bomber TB-3-4M-34RN]

Triebwerk : 

vier BMW VIz mit je 537 kW (730 PS) {vier M-17F (Lizenzversion des BMW VI Motors) mit je 526 kW (715 PS)} [vier Mikulin AM-34RN mit je 713 kW (970 PS)]

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 198 km/h {179 km/h} [288 km/h]; Dienstgipfelhöhe 3.400 m {7.740 m}; Reichweite {1.350 km} [960 km]

Gewicht : 

Leermasse 10.239 kg {10.967 kg} [12.585 kg]; max. Startmasse 17.047 kg {17.200 kg} [18.877 kg]

Abmessungen : 

Spannweite 39,50 m {39,50 m} [41,85 m]; Länge 24,20 m {24,20 m} [25,18 m]; Tragflügelfläche 230,0 m² {230,0 m²} [234,5 m²]

Bewaffnung : 

vier Degtjarew 7,62-mm-Doppel-Maschinengewehre DA-2 und eine Bombenlast von normal 2.000 kg, max. 4.000 kg {zwei Degtjarew 7,62-mm-Maschinengewehre DA, drei Degtjarew 7,62-mm-Doppel-Maschinengewehre DA-2 und eine Bombenlast von normal 2.000 kg, max. 4.000 kg} [neun Schpitalnyj-Komarizkij 7,62-mm-Maschinengewehr SchKAS und eine Bombenlast von normal 2.000 kg, max. 4.000 kg]

Versionen:

TB-3/Vorserie

Vorserie auf der Basis der ANT-6/Prototyp-Umbau mit etwas erhöhter Masse und geringerer Leistung

TB-3-4M-17F/Prototyp

Prototyp der TB-3-4M-17F; Erprobung verschiedener Bewaffnungsvarianten; sowohl mit Radfahrgestell als auch mit Kufen

TB-3-4M-17F/Serie 1932: 

Serienversion der TB-3-4M-17F/Prototyp mit einer um 10 bis 12 % vergrößerten Leermasse und geringerer Nutzmasse

TB-3-4M-17F/Serie 1933

Hauptausführung der TB-3; gegenüber der TB-3-4M-17F/Serie 1932 nochmals verringerte Leermasse; wahlweise mit Radfahrgestell oder Kufen

TB-3-4M-17F/Serie 1934

Version mit auf 41,85 vergrößerten Spannweite; ab 1935 Tandemräder gegen je ein großes Einzelrad ausgetauscht 

TB-3 "Zadrajennyj"

Versuchsmuster der TB-3-4M-17F mit Stromlinienverkleidung des Fahrwerks, ohne Bombenaufhängung und Drehkränze; sämtliche Öffnungen abgedeckt, hervorstehende Teile entfernt; Zuwachs an Geschwindigkeit und Reichweite von jeweils 4,4 %

TB-3-4M-17F für Luftlandetruppen

Version für 30 bis 35 Fallschirmjäger und Lastenabwurf

TB-3-4M-34

Umrüstung von TB-3-4M-17F mit vier Mikulin AM-34 Triebwerken mit je 551 kW (750 PS)

TB-3-4M-34R

Version mit vier Mikulin AM-34R Triebwerken mit je 610 kW (830 PS), Heckstand und verändertem Seitenleitwerk

TB-3-4M-34RD

Spezialversion TB-3-4M-34R  für drei Auslandsflüge von je drei Maschinen nach Warschau, Paris und Rom; neuer Rumpf, verkleidete Waffenstände und Bremsrädern; wesentlich höhere Flugleistung als die Serienmaschinen

TB-3-4M-34RN

Version der TB-3 mit vier Mikulin AM-34RN Triebwerken mit je 713 kW (970 PS); erhöhte Geschwindigkeit und Flughöhe, innere Triebwerke mit Vierblatt-Holzluftschraube, äußere mit Zweiblattluftschrauben

TB-3-4M-34FRN

letzte Serienversion mit vier Mikulin AM-34FRN mit zwei Turbolader TK mit 662 kW (900 PS)

TB-3-4M-34FRNW

eine für Rekordflüge umgebaute TB-3 aus der Serienproduktion; Kraftstoff-Zusatzbehälter in den Flügeln, Flettnerruder am Seitenleitwerk und abgeänderter Rumpfbug

TB-3-4AN-1

Projekt einer Version mit vier Dieselmotoren Tscharomski AN-1 mit je 551 kW (750 PS); auch als TB-3D bezeichnet

 
letzte Änderung :  24.07.2015