Zybin R-020

Verweise: NM-1 RSR SR-71

Galerie

Geschichte:

Nach der Erprobung der NM-1 wurde der Entwurf der RSR überarbeitet und als R-020 bezeichnet. Die Auflösung des OKB Zybin und Überführung ins OKB Mjassischtschew erfolgte am 01.10.1959. Fünf Vorserienmaschinen der R-020 wurden bis April 1961 gebaut, aber ohne Triebwerke. Das Projekt R-020 wurde zwar bis 1961 weiter verfolgt, aber auf Grund der Entwicklung von Interkontinentalraketen eingestellt. Bei einer Realisierung wäre die R-020 ein direktes Gegenstück zur Lockheed SR-71 geworden.

Technische Daten:

einsitziger strategischer Aufklärer R-020

Triebwerk : 

zwei Strahltriebwerk Tumanski R-11F-300 mit je 56,3 kN Schub

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 2.600 km/h (Mach 2,44); Dienstgipfelhöhe 22.500 m; max. Reichweite 4.000 km

Gewicht : 

Leermasse 9.100 kg; max. Startmasse 19.870 kg

Abmessungen : 

Spannweite 10,66 m mit den Triebwerken; Länge 28,0 m; Tragflügelfläche 64,0 m²

 
letzte Änderung :  24.07.2015