Jakowlew Jak-14

Verweise: An-8 An-12 IL-32 Mi-4 Mi-6 Z-25

Galerie

Geschichte:

Im Jahr 1947 entwickelte das OKB Jakowlew den Lastensegler Jak-14 in Gemischbauweise. Durch den seitlich aufklappbaren Bug konnten auch Fahrzeuge oder Geschütze schnell in Innere oder ins Freie gelangen. Die staatlichen Erprobung erfolgte vom 02.08.1949 bis zum 17.09.1949. Während der Lastensegler Zybin Z-25 vorwiegend Soldaten beförderte, trug die Jak-14 3.500 kg Material. Anfang der 1950er Jahre wurden die Lastensegler der Sowjetunion durch die Transportflugzeuge Antonow An-8 bzw. An-12 und den Hubschraubern Mil Mi-4 bzw. Mi-6 ersetzt. Insgesamt wurden 413 Exemplare der Jak-14 gebaut.

Technische Daten:

Typ : 

Lastensegler Jak-14 "Mare"

Leistung : 

Schleppgeschwindigkeit 300 km/h; Sinkrate nach dem Auskoppeln ohne Klappen -2,6 m/s; Landestrecke 380 m bei 93 km/h

Gewicht : 

Leermasse 3.082 kg; max. Startmasse 6.750 kg

Abmessungen : 

Spannweite 26,17 m; Länge 18,44 m; Tragflügelfläche 83,30 m²

Versionen:

Jak-14 "Mare" :  

Version als Lastensegler bei den sowjetischen Streitkräften

Jak-14M  :  

Version der Jak-14 mit Doppelsteuerung von 1951

 

Tschechoslowakisch Version :

NK-14 :  

Bezeichnung der Jak-14 in der Tschechoslowakei

 
letzte Änderung :  24.07.2015