Iljuschin IL-22 von 1947

Verweise: IL-18 IL-22 IL-24 IL-28 RB-17 Su-10 (E)

Galerie

Geschichte:

An der Ausschreibung eines Frontbombenflugzeuges mit vier Strahltriebwerken RD-10 (Nachbau des Junkers Jumo 004) von Anfang 1946 beteiligten sich die Iljuschin IL-22, die Mjassischtschew RB-17 und die Suchoj Su-10 (E).

Die IL-22 brachte zahlreiche Neuerungen, von einer Druckkabine für die Besatzung bis hin zum modernen Bombenvisier, war aber untermotorisiert. Für die Entwicklung der IL-22 wurden auch Erfahrungen aus dem Projekt der Mjassischtschew RB-17 genutzt. Der Erstflug fand am 24.07.1947 statt. Eine Serienfertigung unterblieb, da die deutlich bessere IL-28 in der Entwicklung war.

 

(Die Bezeichnung IL-22 wurde für eine Version der IL-18 als fliegenden Gefechtstand später noch einmal verwendet)

Technische Daten:

Typ : 

Tagbomber IL-22

Triebwerk : 

vier Strahltriebwerke Ljulka TR-1 von je 13,9 kN

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 718 km/h in 7.000 m Höhe; Dienstgipfelhöhe 11.10 m; max. Reichweite 865 km

Gewicht : 

Leermasse 14.950 kg; max. Startmasse 24.000 kg

Abmessungen : 

Spannweite 23,06 m; Länge 21,05 m; Tragflügelfläche 74,5 m²

Bewaffnung : 

eine starre Nudelman-Suranow 23-mm-Kanone NS-23 in der Nase, zwei bewegliche Beresin 20-mm-Kanonen B-20E auf dem Rumpf und eine bewegliche Nudelman-Suranow 23-mm-Kanone NS-23 im Heckstand; max. Bombenlast von 3.000 kg

 
letzte Änderung :  24.07.2015