Mikojan-Gurewitsch I-320

Verweise: Jak-120 Jak-25 La-200 MiG-9 MiG-15 Su-15 (P)

Galerie

Geschichte:

Ende der 1940er Jahre wurde die Arbeit an einem Allwetter-Abfangjagdflugzeug mit Bordfunkmessstation aufgenommen. Entwicklungsaufträge waren an die OKB  Mikojan-Gurewitsch, Lawotschkin und Suchoj erteilt worden. Mikojan-Gurewitsch konstruierte daraufhin die I-320, Lawotschkin  die La-200 und Suchoj die Su-15 (P).  Später kam auch das  OKB Jakowlew mit der Jak-120, dem Prototyp der Jak-25, hinzu.

Das Projekt von Mikojan-Gurewitsch wurde im Konstruktionsbüro als "R" und beim Militär als I-320 bezeichnet. Es war wesentlich größer als die MiG-15. Bei diesem Projekt saßen Pilot und Operator nebeneinander. Den Erstflug der I-320 R-1 mit zwei RD-45F (Lizenzversion der Rolls-Royce "Nene" Mk.8) führten A.A. Wernikow und J.A. Antipow am 16.04.1949 aus. Im Jahr 1950 flog die veränderte und mit stärkeren Strahltriebwerken Klimow WK-1 ausgerüstete I-320 R-2. Im schallnahen Bereich begannen, wie es schon von der MiG-15 bekannt war, die Flächen zu flattern. Aufgrund der Flattererscheinungen modifizierte man die I-320 R-2 zur R-3 durch strukturelle Verstärkung der Tragflächen. Da sich auch diese Modifikation als erfolglos herausstellte und die Entwicklung der Jak-25 erfolgreich war, wurden die Arbeiten am Projekt eingestellt.

 

(Die Bezeichnung I-320 wurde für das Projekt FN der MiG-9 früher schon einmal verwendet)

Technische Daten:

Typ : 

zweisitziges Allwetter-Abfangjagdflugzeug I-320 R-1 {I-320 R-2}

Triebwerk : 

zwei RD-45F (Lizenzversion der Rolls-Royce "Nene" Mk.8) mit je 22,2 kN Schub {zwei Klimow WK-1 mit je 26,5 kN Schub}

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 1.060 km/h in 10.000 m Höhe {994 km/h in 10.000 m Höhe}; Steigzeit {2,3 min auf 5.000 m}; Dienstgipfelhöhe 15.000 m {15.500 m}; Reichweite 1.100 km {1.940 km}

Gewicht : 

Leermasse 7.000 kg {7.827 kg}; max. Startmasse 10.000 kg {12.095 kg}

Abmessungen : 

Spannweite 14,2 m {14,2 m}; Länge 15,77 m {15,77 m}; Flügelfläche 41,2 m² {41,2 m²}

Bewaffnung : 

drei Nudelman 37-mm-Kanonen N-37 {drei Nudelman 37-mm-Kanonen N-37}

Versionen:

I-320 R-1 :  

erster Prototyp 

I-320 R-2 :  

zweiter Prototyp mit stärkeren Strahltriebwerken 

I-320 R-3 :  

Bezeichnung der umgebauten I-320 R-2 mit verstärktem Tragwerk

 
letzte Änderung :  24.07.2015