Heinkel HD-37

Verweise: I-5 I-7 I-Z

Galerie

Geschichte:

Auf Anregung des Fliegerstabes der Reichswehr wurde die HD-37 entwickelt. Der erste Prototyp HD-37a flog erstmals im April 1928. Die geheimen Luftstreitkräfte der Reichswehr lehnte die HD-37 ab. Als Übergang bis zur Verfügbarkeit der Polikarpow I-5 kaufte die Sowjetunion einige HD-37c als Muster und erwarb die Fertigungslizenz. Die sowjetischen Lizenzversion wurde als Polikarpow I-7 bezeichnet. 

Technische Daten:

Typ : 

einsitziges Jagdflugzeug HD-37

Triebwerk : 

ein V-12-Reihenmotor BMW VIz Motor mit 537 kW (730 PS)

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 312 km/h; Dienstgipfelhöhe 8.600 m; Reichweite 700 km

Gewicht : 

Leermasse 1.267 kg; max. Startmasse 1.685 kg

Abmessungen : 

Spannweite 10,00 m; Länge 7,00 m; Tragflügelfläche 26,71 m²

Bewaffnung : 

zwei Maschinengewehre im Rumpf

Versionen:

HD-37a :  

erster Prototyp

HD-37c :  

Version für die Sowjetunion mit einem BMW VIz Motor mit 537 kW (730 PS) und vergrößerten Leitwerksflächen; Grundlage der Lizenzversion Polikarpow I-7 mit einem M-17F (Lizenzversion des BMW VI Motors) mit 526 kW (715 PS)

 
letzte Änderung :  24.07.2015