Iljuschin DB-3

Verweise: DB-2 IL-4 von 1941 IL-4 ZKB-26 ZKB-30

Galerie

Geschichte:

Anfang der dreißiger Jahre begann die Konstruktionsgruppe Iljuschin im ZKB (Zentrales Konstruktionsbüro) mit der Entwicklung eines Fernbombers in Gemischbauweise unter der Bezeichnung ZKB-26. Der Erstflug erfolgte m Juni 1935. Die ZKB-26 stellte im Sommer 1936 mehrere internationale Rekorde (500 kg auf 12.816 m Höhe, 1.000 kg auf 12.101 m Höhe und 2.000 kg auf 11.005 m Höhe) auf. Der zweite Prototyp ZBK-30 war dann eine Ganzmetallflugzeug und beeindruckte mit seinen Langstreckenflügen. 1938 erfolgte die Indienststellung der ZKB-30 als DB-3. Die DB-3 griff am 08. und 09.08.1941 als erster sowjetischer Flugzeugtyp Berlin an. Über 1.500 Flugzeuge aller Versionen der DB-3 wurden gebaut.

Technische Daten:

Typ : 

dreisitziger Fernbomber DB-3B {dreisitziger Torpedobomber DB-3T} [dreisitziger Fernbomber DB-3M]

Triebwerk : 

zwei Sternmotore Tumanski M-86 mit je 698 kW (950 PS) {zwei Sternmotore Tumanski M-85 (basierend auf der Lizenz des Gnome-Rhône 14K Motors) mit je 588 kW (800 PS)} [zwei Sternmotore Tumanski M-87B mit 698 kW (950 PS)]

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 439 km/h in 4.900 m Höhe {395 km/h} [445 km/h]; Dienstgipfelhöhe 9.600 m {7.800 m} [9.700 m]; Reichweite 3.800 km {3.800 km} [3.800 km]

Gewicht : 

Leermasse 5.030 kg {4298 kg} [5270 kg]; max. Startmasse 9.450 kg {6.494 kg} [7.660 kg]

Abmessungen : 

Spannweite 21,44 m {21,44 m} [21,44 m]; Länge 14,22 m {14,22 m} [14,22 m]; Tragflügelfläche 65,60 m² {65,60 m²} [65,60 m²]

Bewaffnung : 

drei Schpitalnyj-Komarizkij 7,62-mm-Maschinengewehre SchKAS und bis zu 2.500 kg Bomben (normal 1.000kg) {drei Schpitalnyj-Komarizkij 7,62-mm-Maschinengewehre SchKAS und bis zu 1.000 kg Bomben, Torpedos oder Minen} [drei Schpitalnyj-Komarizkij 7,62-mm-Maschinengewehre SchKAS und bis zu 2.500 kg Bomben (normal 1.000kg)]

Versionen:

ZKB-26 : 

erster Prototyp in Gemischbauweise, halboffenem Cockpit und zwei Sternmotore Gnome-Rhône 14K mit je 588 kW (800 PS)

ZKB-30 : 

zweiter Prototyp in Metallbauweise, verglasten Bug und zwei Sternmotore Tumanski M-85 (basierend auf der Lizenz des Gnome-Rhône 14K Motors) mit je 588 kW (800 PS); auch als DB-3 bezeichnet

DB-3A : 

erste Serienversion der ZKB-30 ; auch als DB-3 2M-85 bezeichnet

DB-3B : 

Version mit zwei Sternmotoren Tumanski M-86 mit je 698 kW (950 PS); auch als DB-3 2M-86 bezeichnet

DB-3 2M-87A : 

Version mit zwei Sternmotoren Tumanski M-87A mit 684 kW (930 PS)

DB-3 2M-87B : 

Version mit zwei Sternmotoren Tumanski M-87B mit 698 kW (950 PS)

DB-3 2M-88 : 

Version mit zwei Sternmotoren Tumanski M-88A mit 735 kW (1.000 PS)

DB-3T : 

Version der DB-3A als Torpedoträger

DB-3P : 

Projekt der DB-3A als Seeaufklärer mit Zwillingsschwimmern

DB-3PT : 

Version der DB-3T mit Zwillingsschwimmern; auch als DB-3TP bezeichnet; keine Serienproduktion

DB-3GK : 

unbewaffnete Version als Höhenflugzeug mit Druckkabine und verlängerten Flügelspitzen

DB-3-UPS : 

Version zur Untersuchung der Möglichkeiten für die Steuerung der Grenzschicht an den Flügeln bei Start und Landung um die das Gewicht zu erhöhen; die Version hatte neu Tragflächen mit steuerbaren Klappen, angetrieben von einem zusätzlichen im Bombenschacht untergebrachten Motor ZIS-101A mit 85,3 kW (116 PS)

DB-3M : 

modernisierte Version der DB-3 mit zwei Sternmotoren Tumanski M-87B mit 698 kW (950 PS)

DB-3F : 

frühe Bezeichnung der IL-4

 
letzte Änderung :  24.07.2015