Antonow An-148

Verweise: An-74 An-158 Jak-42 M-60 Projekt-111 Superjet 100 Tu-134 Tu-324 Tu-414

Galerie

Geschichte:

Im Jahr 2002 erfolgte eine Ausschreibung der Russischen Luft- und Raumfahrtagentur für ein neues Regionalflugzeug zur Ablösung der veralteten Tupolew Tu-134 und Jakowlew Jak-42. Daraufhin wurden die Entwürfe Antonow An-148, Irkut Projekt-111, Mjassischtschew M-60-70, Suchoj Superjet 100 und die Tupolew Tu-324 und Tu-414 eingereicht. Die Mjassischtschew M-60-70, die Tupolew Tu-414 und die Suchoj Superjet 100 kamen in die innere Wahl. Im März 2003 entschied man sich für den Suchoj Superjet 100.

Anfang der 1990er Jahre begann man im OKB Antonow ein Passagierflugzeug unter der Bezeichnung An-74-68 zu entwerfen. 2001 begann dann die Konstruktion unter der neuen Bezeichnung An-148 auf der Basis der An-74TK-300. Der Erstflug der An-148 erfolgte am 17.12.2004.

Technische Daten:

Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug An-148-100E

Triebwerk : 

zwei Progress D-436-148 mit je 65,6 kN Schub

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 870 km/h; Dienstgipfelhöhe 12.500 m; max. Reichweite 5.100 km

Gewicht : 

max. Startmasse 42.600 kg

Abmessungen : 

Spannweite 28,91 m; Länge 29,13 m

Versionen:

An-74-68 :  

frühe Bezeichnung der An-148

An-148-100A :  

Passagierversion der An-148 für 80 Passagiere mit einer Reichweite von 2.200 km

An-148-100B :  

Passagierversion der An-148 für 75 Passagiere mit einer Reichweite von 3.600 km

An-148-100E :  

Passagierversion der An-148 für 75 Passagiere mit einer Reichweite von 5.100 km

An-148-100C1 :  

Projekt einer Transportversion als Packetfrachter

An-148-100C2 :  

Projekt einer Transportversion für Standardcontainer und Paletten

An-148-200 :  

frühe Bezeichnung der An-158

An-148S :  

Projekt einer Passagier/Frachtversion der An-148

An-148T :  

Projekt einer Transportversion der An-148

An-148VIP :  

Projekt einer Salonversion der An-148

 
letzte Änderung :  24.07.2015