Antonow An-124

Verweise: An-22 An-225 C-5 KR-860

Galerie

Geschichte:

Auf Grund einer Ausschreibung der sowjetischen Luftfahrtgesellschaft Aeroflot und den sowjetischen Streitkräften begann 1977 die Entwicklung der An-124 "Ruslan" (russischer Recke in einem Epos von Puschkin) als Nachfolger der An-22 "Antäus" (eine Riese der griechischen Mythologie). Der Erstflug der An-124 fand am 26.12.1982 statt. In der Auslegung ist die An-124 der Lockheed C-5 "Galaxy", bis auf das Höhenleitwerk, sehr ähnlich. 1987 begann der Einsatz bei den sowjetischen Luftstreitkräften. Neben einer Besatzung von sechs Mann können auf einem voll hermetisiertem Oberdeck bis zu 88 Begleitpersonen transportiert werden. Die An-124 wird von mehreren Firmen für den kommerziellen Einsatz vermarktet. Anfang Juni 2004 wurde das Projekt An-124-100WS vom Projektstatus in die Entwicklung überführt. Insgesamt wurden bisher 56 Exemplare gebaut. 2006 beschloss das OKB Antonow zusammen mit der Wolga-Dnepr-Gruppe die Serienproduktion als An-124-100M-150 ab 2016 wieder aufzunehmen. Zunächst sind 17 neue Maschinen geplant. 

Technische Daten:

Typ : 

schweres Militärtransportflugzeug An-124 "Condor" {schweres Transportflugzeug An-124-100M} [fliegende Startplattform für Weltraumraketen An-124-100WS]

Triebwerk : 

vier Lotarew D-18T mit je 229,55 kN Schub {vier Lotarew D-18T mit je 229,55 kN Schub} [vier Lotarew D-18T mit je 229,55 kN Schub]

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 865 km/h {865 km/h} [750-800 km/h];  Dienstgipfelhöhe 12.100 m {12.100 m} [9.000-11.000 m]; max. Reichweite 16.090 km {15.700 km} [10.000 km]

Gewicht : 

Leermasse 180.000 kg {172.000 kg}; max. Startmasse 405.000 kg {405.000 kg} [405.000 kg]

Abmessungen : 

Spannweite 73,3 m {73,3 m} [73,3 m]; Länge 69,1 m {69,1 m} [69,1 m]; Tragflügelfläche 628,5 m² {628,5 m²} [628,5 m²]

Versionen:

40 :  

Projektbezeichnung der An-124

400 :  

frühe Bezeichnung der An-124

An-124 "Condor" : 

erste Serienversion als schwererer, militärischer Transporter

An-124-100 :  

Weiterentwicklung der An-124 für die kommerzielle Güterbeförderung

An-124-100W :  

Version der An-124-100 mit Vorrichtungen zur Lärmreduzierung der Triebwerke

An-124-100WS : 

Version für den Start der Weltraumrakete "Poljot" in der Luft; auch als An-124-100AL (Air Launch) bezeichnet; erster Einsatz ab 2012 geplant

An-124-100M :  

Modernisierte Version mit zum Teil westlicher Avionik und reduzierter Lärmemission

An-124-100-150 :  

Version der An-124-100M, aber für eine Nutzlast von 150.000 kg verifiziert

An-124-100M-150 :  

geplante Neuproduktion der An-124-100M, aber für eine Nutzlast von 150.000 kg verifiziert, verbesserte Triebwerke mit digitaler Steuerung FADEC, neuer Avionik und Dreimann-Cockpit

An-124-100MW :  

Version der An-124-100M mit Vorrichtungen zur Lärmreduzierung der Triebwerke

An-124-102 :  

Projekt der An-124-100M mit einem digitalen Cockpit und einer Besatzung von drei Mann

An-124A :  

Projekt mit verbesserten Start- und Landeeigenschaften um auch auf Flugplätzen mit kürzerer Start- und Landebahn operieren zu können

An-124-130 : 

Projekt der An-124-100 mit vier General Electric CF6-80

An-124-200 : 

Projekt der An-124-100 mit vier General Electric CF6-80C2

An-124-210 : 

Projekt der An-124-100 mit vier Rolls-Royce RB211-524H-T

An-124-220 : 

Projekt der An-124-100 mit vier, nicht näher bezeichneten, westlichen Triebwerken

An-124-300 : 

Projekt einer Version der An-124-100 mit um 6 m verlängertem Rumpf, größerer Spannweite, westlichen Triebwerken und  Avionik und  deutlich verbesserter Reichweite (bei einer Nutzlast von 120.000 kg bis zu 10.000 km bzw. 150.000 kg bis zu 8.130 km)

An-124FFR : 

Projekt einer Feuerlöschversion

An-124-111-BD :  

Modernisierungversion der An-124 des Betreibers Wolga-Dnepr mit eine Nutzlast von 150.000 kg, verbesserte Triebwerke mit digitaler Steuerung FADEC, neuer Avionik und Dreimann-Cockpit; auch als An-124-111VD bezeichnet

 
letzte Änderung :  24.07.2015